Kamera/Bildgestaltung

Filmen bei jedem Wetter

Schnee und Kälte

Winterspaziergänge machen Spaß. Gerade wenn eine dichte Schneedecke die Landschaft einhüllt ergeben sich reizvolle Motive. Probleme beim Filmen können sich durch die Kälte ergeben.  Halten Sie bei Aufnahmen im Winter Ihre Akkus immer warm. Am besten tragen sie diese in der Innentasche Ihrer Jacke mit sich und setzen sie erst kurz vor dem Filmen in den Camcorder ein.  Die Laufzeit der Akkus verlängert sich durch diesen Trick erheblich. Je nach Kälte empfiehlt es sich natürlich auch den Camcorder entsprechend warm zu halten. Für extreme Bedingungen wie im Hochgebirge oder bei arktischen Temperaturen gibt es für gebräuchliche Kameramodelle einen speziell zugeschnittenen Kälteschutz – wahlweise sogar mit Wärmepacks. Ein weiteres Problem ergibt sich durch die Belichtungsautomatik die in der Standardausführung mit gleißend hellen Schneeflächen nicht zurecht kommt. Folge: die Aufnahmen sind unterbelichtet, ehemals weiße Schneeflächen wirken schmutzig-grau. Hat der Camcorder kein extra Programm für Aufnahmen im Schnee, muss die Belichtung von Hand korrigiert werden. Wenn sie direkt aus der Kälte in einen warmen Raum kommen, beispielsweise nach dem Skifahren in eine Skihütte, sollten Sie die Kamera nicht gleich verwenden. Lassen Sie diese lieber in der Tasche langsam aufwärmen, da sich sonst Kondenswasser in der Kamera bildet und die Elektronik beschädigen kann. Sichtbares Zeichen für Kondenswasserbildung ist eine beschlagene Linse.

Fazit:

Schöne Aufnahmen sind prinzipiell bei jedem Wetter möglich. Achten Sie nur darauf, dass die Kamera hinreichend vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Sie selbst sollten natürlich ebenfalls mit ausreichend warmer und witterungsresistenter Kleidung unterwegs sein — dann macht die Filmtour auch bei Regen Spaß.



  • Ohne Verlauffilter: Der Himmel ist zu hell, Details „saufen ab“.

  • Mit Verlauffilter: Die Wolken erscheinen dramatisch - es gehen keine Bildinformationen verloren.

  • Filterhalter von Cokin: Verlauffilter lassen sich so flexibler einsetzen.

Das Camgaroo Filmemacher Magazin

Die neueste Ausgabe ist ab sofort am Kiosk erhältlich oder kann HIER bestellt werden. Premium-Mitglieder können die digitale Version direkt herunterladen.