Drehbuch

Von der Idee zum fertigen Kurzfilm - Teil 3: Das Drehbuch

Sie wollen einen Film drehen – dann beginnen Sie doch am besten mit einem Kurzfilm und nehmen damit gleich am Camgaroo Award teil. Dann schlagen Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe. Erstens, Sie haben ein Ziel mit Abgabetermin vor Augen, mit einer gewissen Themenvorgabe, auch wenn diese sehr frei und individuell ausgelegt werden kann. [Von Gabriele Lechner]

Das Drehbuch

Jetzt geht es ins Detail. Jede Szene, jede Kameraeinstellung, jeder Dialog – der Drehbuchautor muss sich den Film Sekunde für Sekunde in seiner Fantasie vorstellen und den Handlungsablauf genau beschreiben. Dabei ist es wichtig die Zeit nicht aus den Augen zu verlieren. Viele Anfänger schreiben und schreiben und merken gar nicht, wie die Zeit davon läuft. Für einen Vierminuten-Film brauchen Sie in etwa 6 - 8 DIN A4 Seiten Drehbuch. Am besten nehmen Sie eine Stoppuhr und stoppen die Zeit der Handlung und der Dialoge. Nehmen wir ein Beispiel:

Spielen Sie Szene für Szene mit der Stoppuhr in der Hand nach (stehen Sie tatsächlich auf und laufen zum Kühlschrank) und sprechen Sie die Dialoge, dann werden Sie bald ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Zeit vergeht. Wird Ihr Film zu lang können Sie unnötige Szenen im Vorfeld wieder herausnehmen und sparen sich dadurch eine Menge Arbeit später beim Drehen.

Im Drehbuch spielen die fünf „W“ eine große Rolle.

„Wo“, „Wann“, „Wer“, „Wie“  und „Warum“. Analysieren wir das Beispiel so ergibt sich folgendes Bild:

ANZEIGE:
Blackmagic Ursa Mini Pro

  1. Wo spielt die Szene? In einem modernen Wohnzimmer
  2. Wann – bedeutet im Film immer die Gegenwart, also das heute und jetzt (außer es wird extra gekennzeichnet.) Der Zuschauer erfährt über die aktuelle Tageszeit oder Jahreszeit durch die Optik (Nacht, Tag, Blick auf die Uhr usw.).
  3. Wer -  die Akteure – in unserem Beispiel das Paar
  4. Wie – der Zuschauer braucht alle Informationen, um kombinieren zu können – auf den ersten Blick glückliches Paar, er nennt sie Liebling und fragt höflich, ob sie auch einen Wein möchte, der leere Kühlschrank weckt die Neugierde, darauf folgt der Stimmungsumschwung des Mannes.
  5. Warum – in sich logischer Szenenaufbau, alles muss stimmig sein

Zum Drehbuchschreiben werden inzwischen einige Programme angeboten, die den Filmemacher unterstützen, z.B. Cameraman-Software.com und auch Adobe stellt mit der neuen CS5 mit Adobe Story, ein Scriptwriter Modul zur Verfügung.

Stereo 3D Filme

Stereo 3D Filme verlangen bereits beim Verfassen des Drehbuchs ein erweitertes Mitdenken des Drehbuchschreibers. Im besten Fall sollte er bei jeder Szene Hinweise für den Regisseur zu Bildschirmebene und Position der Protagonisten geben oder zumindest den Bildaufbau kurz beschreiben. Im Profilager wird diese Aufgabe wahrscheinlich ein Stereo 3D Supervisor übernehmen.

Das Drehbuch sollte alle für den Dreh notwendigen Informationen enthalten. Erweiterte Formen des Drehbuchs nennt man Shooting Script. Beispiel eines Shooting Scripts sehen Sie im Kasten „Cameraman“. Viele Filmproduktionen arbeiten auch mit einem Storyboard, einem visualisierten Drehbuch, in dem die einzelnen Szenen skizzenhaft dargestellt werden.

Ton im Film

Der Ton spielt eine wichtige, oft unterschätzte Rolle, im Film. Auch in der Juryarbeit der letzten Jahre haben wir festgestellt, dass viele optisch sehr gut produzierten Filme am Ton scheitern. Entweder sind die Dialoge kaum zu verstehen, die Musikuntermalung ist unpassend oder es fehlen Geräusche, die das Gesehene entsprechend untermalen.

Der Ton gliedert sich grundsätzlich in drei Elemente

  • Sprache und Dialoge
  • Hintergrundgeräusche, genannt Atmos (Abkürzung für Atmosphärische Geräusche)
  • Musik – die Spannung aufbaut und die Emotionen eines Films verstärkt. Ton kann auch aus dem OFF kommen und selbst für dramaturgische Höhepunkte sorgen.



  • Beispel: getrennte Beschreibung von Bild und Ton

  • Das Storyboard hat uns unser Comiczeichner Christian Effenberger zur Verfügung gestellt – Dankeschön :-)

Das Camgaroo Filmemacher Magazin

Die neueste Ausgabe ist ab sofort am Kiosk erhältlich oder kann HIER bestellt werden. Premium-Mitglieder können die digitale Version direkt herunterladen.