News, Kamera, 4K

Canon stellt spiegellose EOS M50 vor

 Montag, 26. Februar 2018: Canon stellt die EOS M50 vor. Sie ist die neueste Ergänzung der EOS M Serie und die erste spiegellose Canon Systemkamera für den Dreh von Videos in 4K. Sie bietet darüber hinaus einen dreh- und schwenkbaren Touchscreen und den neuesten DIGIC 8 Bildprozessor von Canon. Integriertes WLAN und Bluetooth sorgen für nahtlose Konnektivität. Der CMOS-Sensor im APS-C-Format mit 24,1 Megapixeln gibt der Kamera erstklassige Low-Light-Eigenschaften und ermöglicht eine gezielte Steuerung der Schärfentiefe. Dank Reihenaufnahmen mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde wird selbst der flüchtigste Moment mit feinsten Details zuverlässig erfasst.

Die Canon EOS M50 ist mit der neuesten Technologie ausgestattet und bietet DSLR-Qualität im kompakten Gehäuse. Für einen superschnellen und reaktionsfreudigen Autofokus sorgt der Dual Pixel CMOS AF. Das Ergebnis sind gestochen scharfe Bilder mit hohem Detailreichtum und Full-HD-Videos mit präziser Schärfentiefe für akzentuierte Motive und angenehme Hintergrundunschärfe. Der Sensor im APS-C-Format mit 24,1 Megapixeln setzt durch die Aufzeichnung von 4K-Videos neue Akzente und bietet mit der vierfachen Auflösung von Full-HD wesentlich mehr Detailfülle.

Die EOS M50 ist mit dem neuesten Canon DIGIC 8 Bildprozessor ausgestattet. Der neue Prozessor ist für viele Kamerafunktionen verantwortlich, darunter: 4K-Videoaufnahmen, 4K-Zeitraffer, das Extrahieren von Einzelbildern aus 4K-Videos, schnelle Reihenaufnahmen und eine ISO-Empfindlichkeit von bis zu ISO 25600, die auf ISO 51200 erweitert werden kann. Der DIGIC 8 Bildprozessor unterstützt außerdem eine Vielzahl von Verbesserungen beim Autofokus, bei der automatischen Belichtungsoptimierung (Auto Lighting Optimizer), beim Digital Lens Optimizer und bei der Kamerafunktion „Tonwert Priorität“ für Detailvielfalt in besonders hellen Bildbereichen.

Die moderne EOS M50 ist mit einem großen, zentral angeordneten elektronischen Sucher ausgestattet. Die Anwender können mit dieser Kamera auch kreative Aufnahmewinkel erkunden, Selfies machen und Vlogs drehen. Hilfreich ist dabei der dreh- und schwenkbare 7,5 cm Touchscreen, weil er die unterschiedlichsten Perspektiven für eine bessere Umsetzung der jeweiligen Story ermöglicht. Die weiterentwickelten Touchscreen-Funktionen bieten nun auch einen Touch&Drag AF, der eine intuitive und direkte Positionierung des Fokuspunkts ermöglicht, ohne dabei den Blick vom Sucher nehmen zu müssen.

Clevere Verbindungsoptionen und Steuerung per WLAN und Bluetooth

Die Canon EOS M50 lässt sich mühelos mit der kostenlosen Canon Camera Connect App für iOS und Android Mobilgeräte kombinieren. Eine Bluetooth-Verbindung mit konstant niedrigem Energieverbrauch ermöglicht die Bereitschaft der Kamera, eine Fernauslösung durchzuführen und einen einfachen Wechsel zur WLAN-Verbindung für Live-View-Aufnahmen und für die Übertragung von Bildern.

Fotos und Videos können automatisch von der Kamera auf smarte Mobilgeräte3 übertragen werden, um sie über die sozialen Medien einfach und nahtlos zu teilen. Darüber hinaus können Inhalte in der Canon irista Cloud gespeichert oder automatisch und kabellos mit dem Image Transfer Utility 2 von Canon mit PCs und Macs synchronisiert werden.

HD-Videoaufnahmen mit bis zu 120 B/s ermöglichen flüssige Action-Aufnahmen und erweitern die Optionen für eine Zeitlupenwiedergabe. Action-Aufnahmen lassen sich auch mit schnellen Reihenaufnahmen mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde machen. Es sind sogar bis zu 7,1 Bilder pro Sekunde mit kontinuierlichem AF möglich.

Die Canon EOS M50 ist ab dem 26. Februar 2018 im Canon Online-Shop und bei offiziellen Canon Händlern vorbestellbar und voraussichtlich im April verfügbar.

Preise (UVP): 

  • EOS M50: 579,– Euro
  • EOS M50 mit EF-M 15-45: 699,– Euro
  • EOS M50 mit EF-M 18-150: 949,– Euro


G-Technology