News, Postproduktion, Software

Corel VideoStudio Ultimate X10 mit vielen neuen Funktionen erhältlich

 Dienstag, 14. Februar 2017: Corel VideoStudio Ultimate X10 ist Corels neueste Version ihres preisgekrönten Videobearbeitungsprogramms. So gibt es neue Optionen für benutzerdefinierte Zeitlupen- und Zeitraffereffekte. Mit neuen Transparenzsteuerelementen lassen sich attraktive Überlagerungen erstellen. Eine neue Maskenfunktion ermöglicht das Experimentieren mit neuen kreativen Möglichkeiten. Und dank der Unterstützung für 360°-Videos kann der Zuschauer gezielt durch die Handlung geführt werden.

Neu in Corel VideoStudio Ultimate X10 sind insbesondere folgende Funktionen:

Maskenerstellung: Mit der Maskenerstellung richten Sie den Fokus auf die Schlüsselelemente in Ihren Videos, indem Sie diese z. B. mit Mal-, Unschärfe- oder Graustufeneffekten hervorheben. VideoStudio Ultimate X10 bietet einfach zu benutzende Pinsel- und Formwerkzeuge und kann eigene Videomasken erstellen.

Spurentransparenz: Mit der Spurentransparenz passen Sie die Deckkraft der Spuren an, um zwei oder mehrere Szenen gleichzeitig anzuzeigen. So lassen sich mühelos benutzerdefinierte Ein- und Ausblendungen oder Überlagerungseffekte einfügen.

Zeit-Neuzuordnung: Mit der Zeit-Neuzuordnung variieren Sie mithilfe neuer, einfach zu benutzender Steuerelemente die Wiedergabegeschwindigkeit der Clips. Sie können Zeitlupen- und Zeitraffereffekte erzeugen, die Handlung einfrieren oder Szenen rückwärts bzw. mehrmals abspielen. Alle dafür nötigen Werkzeuge sind nun an einem Ort zusammengefasst.

Unterstützung für 360°-Videos: Sie können den Blickwinkel in 360°-Videos festlegen, damit Ihre Zuschauer keinen wichtigen Moment verpassen. Sie können auch 360°-Videos für die Wiedergabe auf Standardvideogeräten in Standardvideos umwandeln.

Effekte: VideoStudio Ultimate X10 enthält drei neue Effektsammlungen der Branchenführer NewBlueFX, Boris FX und proDAD. Damit erhöhen Sie die Wirkung Ihrer Filme mit neuen Partikeleffekten und professionellen 2D- und 3D-Titeln.

DVD-Vorlagen: Mithilfe der mehr als 100 Themenvorlagen in VideoStudio® MyDVD® lassen sich reich bebilderte Menüs sowie Musik hinzufügen.

Integrierte Lernmaterialien: Über den Begrüßungsbildschirm in VideoStudio können Anwender direkt auf Lernmaterialien, Videotutorials, zusätzliche Vorlagen, Effektpakete und vieles mehr zugreifen.

Detailverbesserungen: Optimierte HEVC (H.265)-Unterstützung: Anwender profitieren von der Möglichkeit des Imports und Exports von HEVC (H.265), das höhere Kompressionsraten, bessere Qualität und kleinere Dateigrößen bietet. (Dies erfordert eine entsprechende PC-Hardware oder Grafikkarte.)

Schnellere Bearbeitung: Optimiert in Corel VideoStudio X10 ist die Unterstützung für Intel-Prozessoren der 7. Generation.

Verbesserter Arbeitsablauf bei der Videobearbeitung: Corel VideoStudio X10 bietet ein schnelleres und einfacheres Bearbeitungsverfahren. Per Rechtsklick können Sie Elemente auf der Zeitachse gruppieren und die Gruppierung von Elementen wieder aufheben. Wer will, unterlegt Videos mit Musik von ScoreFitter®, auf die nun direkt vom Medienarchiv aus zugegriffen werden kann.

Preisgestaltung und Verfügbarkeit 

Corel VideoStudio Ultimate X10 ist ab 14. Februar 2017 auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Japanisch und traditionellem Chinesisch unter verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet 89,99 €, das Upgrade kostet 69,99 €. Von VideoStudio gibt es auch eine Pro-Variante mit weniger Filtern und kreativen Erweiterungsoptionen. Sie kostet 69,99 €, das Upgrade 49,99 €.