Test, Kamera, 4K

Panasonic LUMIX S1 - „Das Lowlight Monster“ im Praxistest

 Donnerstag, 25. Juli 2019: Camgaroo hatte nicht nur die einmalige Gelegenheit sich im Rahmen eines Digital Imagine Seminars in Barcelona einen ersten Eindruck der neuen spiegellosen Vollformatkamera - der Panasonic S1 - zu verschaffen, sondern konnte inzwischen die S1 inklusive neuem Firmware Upgrade vom 09.07.19 ausführlich testen. Dafür haben wir Camgaroo Filmemacher Timo Sonnenschein und Andreas Olenberg ins Boot geholt.
[Text und Bilder: Gabriele Lechner, Andreas Olenberg und Timo Sonnenscheinmann, © Camgaroo/LechnerMedia]

Kein Leichtgewicht – dafür hat die S1 viel zu bieten

Mit einem 24-105 mm Objektiv ausgestattet, liegt die Kamera vor mir und ist für den Einsatz bereit. Ein Leichtgewicht ist sie nicht gerade mit ihrem knapp 900 g schweren Gehäuse zzgl. dem massiven Objektiv. Aber mit dieser Kamera läuft man normalerweise auch nicht im Urlaub durch die Gegend um ein paar Schnappschüsse einzufangen, sondern sie ist prädestiniert zum professionellen Filmemachen vor allem im szenischen Bereich.

Timo Sonnenschein: „Die Anbringung der Knöpfe ist sehr intuitiv und man fühlt sich gleich vertraut.“

Andreas Olenberg: „Ich hatte die Panasonic LUMIX S1 als Zweitkamera neben einer Blackmagic URSA Mini Pro bei einer großen Image-Filmproduktion in einer ganztägigen Interview-Situation im Einsatz. Die Aufnahmen aus der Produktion dürfen zurzeit noch nicht veröffentlicht werden. Setting: Panasonic LUMIX S1 über HDMI mit V-LOG und ProRes 10 Bit am Atomos Shogun Inferno, Optik: Panasonic Lumix S PRO 50mm f1.4”

Vollformatsensor mit 24,2 Megapixel

Ausgestattet mit einem 24,2-Megapixel-Vollformat Sensor (S1R mit 47 Megapixel), der bis zum Format 4K 30p vollständig ausgelesen werden kann, ist sie hervorragend für Videoaufnahmen geeignet und das ohne Beschneidung des Blickwinkels (kein Cropfaktor). Kurz zur Erklärung: Zur Berechnung des Cropfaktors wird als Bezugsgröße immer die Größe des Kleinbildfilmes von 24 x 36 mm verwendet. Ein Vollformatsensor wie z.B. der, der Panasonic S1 oder S1R hat die Größe von ca. 24 x 36 mm. Durch die Nutzung der vollen Sensorfläche wird somit der Bildwinkel der Objektive nicht eingeschränkt. Darüberhinaus bleibt durch die große Sensorfläche auch Spielraum für Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. durch Variationen der Schärfentiefe und durch hohe Lichtempfindlichkeit.

Der 24,2-Millionen-Pixel-CMOS-Sensor der S1 bietet außerdem einen großen Dynamikbereich und ein hervorragendes Signal-Rausch-Verhältnis, selbst bei hohen ISOEinstellungen. Das effiziente Pixeldesign in Kombination mit dem leistungsstarken Venus Engine Prozessor ermöglichen Standard-ISO-Einstellungen bis zu ISO 51.200.

Timo Sonnenschein hat unterschiedliche ISO-Format Einstellungen ausgetestet, allerdings noch ohne Firmware-Update: „Da ich im Moment noch kein V-Log zur Verfügung habe, übernehme ich die Einstellung „wie Rec709“ und nehme im 10bit 4k HLG-Modus auf. Was mir sofort auffällt, ist die Natürlichkeit im ISO. Selbst bei 12800 ISO schlägt sich die Kamera verdammt gut, was auf den größeren Sensor zurückzuführen ist.“

Andreas Olenberg S1 mit Firmware Update: „Schwierige Lichtverhältnisse vor Ort: Große Fensterreihen an 3 Seiten des Raumes, stark wechselnde Lichtverhältnisse durch leicht bewölktes Wetter und über den Tag wandernde Sonne. Die LUMIX S1 hat sich sehr gut geschlagen. Dank des neuen V-LOG Farbprofils erreicht die Kamera einen überraschend hohen Dynamikumfang. In überstrahlten Fenstern wurden plötzlich wieder Strukturen in den Wolken und auch Details in tiefen Schatten sichtbar. Der Mindest-ISO liegt mit V-LOG bei 640. Aufgrund des Vollformat Sensors liefert die LUMIX S1 ein wirklich schönes Bild mit traumhaften Bokeh. Auch dank der verwendeten LUMIX S PRO 50mm f1.4 Optik, welche mit einem ND-Filter auf Offenblende ein unglaublich scharfes und fehlerfreies Bild liefert. Ich muss zugeben, es ist nicht die preislich günstigste Kombination, aber dafür in jeder Hinsicht kompromisslos.“



  • Die Panasonic Lumix S1 im Praxistest

  • ISO 6400 - F/4@105 mm

  • Die S1 mit Vlog in Verbindung mit der Panasonic Lumix S PRO 50 mm f1.4 Optik ermöglicht ein einmaliges Bokeh.

  • Schöne natürliche Hauttöne

Videoaktiv