Kamera, Test

Praxistest: Panasonic VW-CLT1

 Donnerstag, 26. Januar 2012: Wir haben uns in einem ausführlichen Praxistest die drei Stereo3D Camcorder angesehen und miteinander verglichen. Der erste Testkandidat ist der Panasonic VW-CLT1.

Beginnen möchten wir mit dem ersten am Markt erhältlichen 3D-Gerät, dem Panasonic Camcorder. Im Gegensatz zu den beiden Konkurrenzmodellen von JVC und Sony, die als 3D-Camcorder konzipiert sind, geht die Firma Panasonic einen eigenen Weg. Sie stattet ihre hochwertigen, handlichen HD-Camcorder mit einem entsprechenden Gewinde aus, an welches das 3D Objektiv VW-CLT1 angeschraubt wird. Dadurch wird mit wenigen Handgriffen aus dem normalen 2D Camcorder ein 3D-Camcorder. Das VW-CLT1 ist mit zwei Linsen ausgestattet, deren beide Signale dann als sog. Sideby- Side Sequenz in einer Auflösung von 1920 x 1080 aufgezeichnet werden. Dabei werden die beiden eingehenden Bilder horizontal gestaucht und später beim Abspielen auf dem S3D Fernseher wieder in die ursprüngliche Breite gezogen. Dieses Verfahren ist weit verbreiteter 3D Standard. Aufgezeichnet wird auf einer SD-Card oder der internen Festplatte.

Sobald das 3D-Objektiv an der Camera angebracht ist, werden fast alle manuellen Einstellmöglichkeiten deaktiviert. Folgende Einstellmöglichkeiten bei der getesteten HDC-HS900 sind noch möglich: Zeitrafferaufnahmen, Zebra, OIS, Automatische Langzeit-Belichtung 3D, AGS (ein, aus) = automatischer Stopp der Aufnahmefunktion, wenn die Kamera nach unten oder auf die Seite gedreht wird, Gegenlichtfunktion ein/aus, Mikrofoneinstellungen können aktiviert werden. Im Quickmenü gibt es außerdem die Möglichkeit auf die Display-Beleuchtung Einfluss zu nehmen Drückt man am Objektiv die Taste „Camera Funktion“ so sind dort alle Funktionen (Focus, Shutter, Iris) im 3D-Modus nicht anwählbar und stehen damit in 3D nicht zur Verfügung. Lediglich die unterschiedlichen Weißabgleich-Funktionen können genau wie auch im 2D Modus benützt werden.

Fazit: Die Kombination Panasonic HD Camcorder und 3D-Vorsatzlinse ist eine tolle Lösung für Einsteiger, die einen hervorragenden, einfach zu bedienenden 2D Camcorder suchen, aber auch Spaß am 3D-Filmen haben. Einfache Bedienung zeichnen den Camcorder aus, dafür gibt es Einbußen im 3D-Bereich in der Bildqualität sowie bei den manuellen Einstellmöglichkeiten. Die 3D Vorsatzlinse muss regelmäßig kalibriert werden.



Videoaktiv