News, Kamera, 4K

PXW-Z280 von Sony: 4K-Hand-Camcorder mit drei Chips und 1/2“-Exmor-R-CMOS-Bildsensor

 Montag, 09. April 2018: Das XDCAM-Modell bietet eine 4K-Auflösung bei 50p/60p, 4:2:2 10-Bit sowie HDR-Funktionen und unterstützt durch erweiterte Netzwerkfunktionen die direkte Ausstrahlung von Inhalten

Sony erweitert sein professionelles XDCAM-Camcorder-Sortiment mit dem neuen Flaggschiff-Hand-Camcorder PXW-Z280. Das neue Modell verfügt über drei 1/2“-Exmor-R-CMOS-Sensoren, die eine hohe Empfindlichkeit von F12 (59,94p) bieten und außerdem einen Zoomfaktor und Tiefenschärfe bereitstellen, die sich ideal für moderne Newsrooms eignen.

Darüber hinaus sorgen die Sensoren mit drei Chips und 4K-4:2:2-10-Bit für lebendige Bilder und feine Farbabstufungen. Durch die erweiterten Netzwerkfunktionen sowie vielfältige Formate und Schnittstellen können Workflows für eine direkte Ausstrahlung verwendet werden. Der Camcorder eignet sich somit ideal für Sender, Produktionsfirmen und Filmer von Dokumentarfilmen. 

Bei der PXW-Z280 liegt der Schwerpunkt auf der Benutzerfreundlichkeit, was sich beispielsweise durch die neue erweiterte Autofokus-Funktion für Gesichtserkennung zeigt. Dabei eignet sich „Face Priority AF“ besonders gut für Szenen, in denen mehrere Menschen im Mittelpunkt stehen. Mit der neuen Funktion „Face Only AF“ können anspruchsvolle 4K-Aufnahmen von Interviews oder Vorträgen aufgezeichnet werden. Eine bestimmte Person bleibt dabei automatisch im Fokus, wenn das Gesicht im Mittelpunkt steht. Das 17-fache Zoomobjektiv verfügt über drei unabhängige Steuerungsringe mit Endanschlag, mit denen der Fokus, Zoom und die Blende besser und schneller manuell verstellt werden können.

Der elektronisch verstellbare ND-Filter sorgt für eine bessere Belichtung, denn die Dichte des ND-Filters wird während des Drehs nahtlos angepasst, wohingegen Auflösung und Tiefenschärfe beibehalten werden. Die Kamera unterstützt zudem S-Log3 und den sofortigen HDR-Workflow von Sony, sodass problemlos schöne Bilder ohne zusätzliche Farbkorrektur erstellt werden können.

Darüber hinaus ist die PXW-Z280 mit erweiterten Netzwerkfunktionen ausgestattet, die einen sicheren und nahtlos kabellosen Workflow für die elektronische Berichterstattung (Electric News Gathering, ENG) ermöglichen. Der neue Camcorder baut auf der von Sony für den cloudbasierten ENG-Service XDCAM air entwickelten Technologie auf und nutzt den Sony QoS (Quality of Service) für die Bereitstellung von hochwertigen Live-Inhalten steht. Durch eine Dual-Link-Verbindung bündelt er dabei zwei Mobilfunknetze per Multiplexing. So ist die Zuweisung von Planungsmetadaten möglich und Clips können auf dem Camcorder durchsucht sowie über die Cloud von einer Sendestation heruntergeladen/hochgeladen werden. Für mehr Flexibilität bei der Produktion sorgen ein integriertes WLAN-Modul und ein Ethernet-Anschluss, die eine hybride drahtlose/drahtgebundene Datenübertragung, Fernsteuerung und Monitoring über verschiedene Geräte wie Smartphones, Tablets und Desktop-PCs ermöglichen.

Der Camcorder PXW-Z280 kommt im Juli 2018 auf den Markt. Das Mikrofon ist optional.