News, Zubehör

Walimex Pro präsentiert erstmals Tilt-Shift-Objektiv

 Donnerstag, 20. September 2012: Sie ermöglichen außergewöhnliche Bildformate mit selektiver Unschärfe und schaffen optische Täuschungen. Tilt-Shift-Objektive bieten zahlreiche Variationen, die Bildkomposition ungewöhnlich zu gestalten, beispielsweise als Miniaturoptik. Das hochwertig verarbeitete walimex pro 24/3,5 T/S ist das erste Tilt-Shift-Objektiv im walimex pro-Portfolio.

Die Tilt-Funktion des Objektivs macht die Verlagerung des Schärfebereichs bei gleichzeitig geringer Belichtungszeit möglich. Diese Gestaltungsoption wird durch das graduelle Verschwenken des Linsensystems erreicht. Das walimex pro 24/3,5 T/S kann um ±12 Millimeter geschwenkt werden. Es besitzt 16 vergütete Linsen, davon zwei asphärische und zwei ED-Linsen (extra-low dispersion). Die Fokussierung sowie die Blendeneinstellung erfolgen manuell.

Die Shift-Funktion des walimex pro 24/3,5 T/S verschiebt das Linsensystem gegenüber der Bildebene um bis zu ±8,5 Grad. Die hintere Linse ist im Vergleich zu einem Standardobjektiv versetzt, was den größeren Bildkreis des Tilt-Shift-Objektivs ermöglicht. Auf diese Weise kann das Objektiv und somit das Motiv parallel auf dem Sensor verschoben werden, das Bildfenster wird individuell definiert. Vor allem in der Architekturfotografie wird die Shift-Fotografie angewendet.

Das scheinbare Zusammenlaufen paralleler Linien und der Miniaturoptik-Effekt durch Tilt-Shift-Objektive sind aktuell, insbesondere in der Stadt- und Landschaftsfotografie, ein Trendthema. Das walimex pro 24/3,5 T/S ist ab Winter 2012/13 für Kameramodelle der Hersteller Canon, Nikon, Sony Alpha und Pentax erhältlich.