News, Camcorder, 3D

Erster Full HD 3D-Camcorder von JVC für den Consumermarkt

 Montag, 10. Januar 2011: 3D-Filme, 3D-Projektoren und 3D-Displays in Full HD sind verfügbar, es fehlte jedoch der passende Camcorder. Nun schließt JVC diese Lücke mit einem einfach bedienbaren Full HD 3D-Camcorder zum Erstellen eigener 3D-Filme.

Mit dem Full HD 3D-Camcorders GS-TD1 sollen nun auch Hobbyfilmer eigene 3D-Filme in Full HD Qualität erstellen können. Neu ist, dass das 3D-Bild bereits auf dem 3D-fähigen Camcorder-Display ohne Brille oder andere Hilfsmittel betrachtet werden kann. Ferner bietet er einen optischen 5-fach Zoom, der auch während der 3D-Aufnahmen genutzt werden kann.

Der Camcorder ist mit zwei 3D HD GT-Objektiven ausgestattet, die mit ihrer enormen Lichtstärke von F1.2 sehr helle und kontrastreiche Bilder ohne Rauschen liefern. In Kombination mit den beiden hintergrundbeleuchteten CMOS-Sensoren (1/4,1 Zoll – 3,32 Megapixel), die neben hoher Auflösung ebenfalls eine außerordentliche Lichtempfindlichkeit aufweisen, liefert der Camcorder brillante HD- Aufnahmen nicht nur unter normalen Aufnahmebedingungen, sondern auch bei Innenaufnahmen und dunklen Szenen.

Um die natürliche Dynamik der 3D-Aufnahmen noch weiter zu steigern und dem Filmer mehr Gestaltungsmöglichkeiten zu eröffnen, sind die Optiken als 5-fach Zoomobjektive (optisch) ausgestattet, deren Weitwinkeleinstellung bis zu einer Brennweite von 46,7 mm reicht.

ANZEIGE:
Videoaktiv

Die 3D-Wirkung der Aufnahmen kann auch direkt am Camcorder mit dem 8,8 cm großen und mit 920.000 Pixel hochauflösenden 3D-Touch- Screen-Suchermonitor kontrolliert werden – ohne jegliche Hilfsmittel, wie z. B. eine 3D-Brille.

Die neu entwickelte Bildstabilisierung korrigiert automatisch die Positionen und den Bildversatz der beiden Optiken und sorgt damit für ruhige 3D-Bilder, auch bei Zoomaufnahmen. Eine Umschaltung zwischen 2D und 3D ist mit nur einem Tastendruck möglich. Zusätzlich ist der GS-TD1 mit einem 64 GB großen, internen Speicher ausgestattet.

Funktionsweise und Vorteile des „LR Independent Formats“

Die Funktionsweise des GS-TD1 ähnelt der des menschlichen Gesichtssinns, d. h. der Camcorder arbeitet mit zwei separaten Objektiven und zwei getrennten Bildwandlern. Anschließend werden die beiden voneinander unabhängigen Bilder parallel durch den Hochgeschwindigkeitsprozessor „FALCONBRID“ für die dreidimensionale Darstellung aufbereitet. Das so entstandene 3D-Bild kann dann ebenfalls ohne 3D-Brille als dreidimensionales Bewegtbild betrachtet werden. Dieses einzigartige, neu entwickelte „LR Independent Format“ bietet ferner den Vorteil, dass Full HD Aufnahmen (1920 x 1080) möglich sind. Hinzu kommt, dass auf Wunsch auch in anderen Aufnahmemodi gefilmt werden kann, nämlich in dem verbreiteten „Side-by-Side“-3D-Format für AVCHD sowie im konventionellen AVCHD 2D-Format.