News, Videofilmen

Olympia-Attentat 1972 – private Filmaufnahmen gesucht

 Montag, 09. Mai 2005: Eine ZDF-Dokumentation soll die Hintergründe des Olympia-Attentats 1972 beleuchten. Gesucht wird hierfür privates Filmmaterial. Wer besitzt Filmaufnahmen der Ereignisse des 5. September 1972?

Für eine 90-minütige ZDF-Dokumentation über das Olympia-Attentat 1972, die voraussichtlich im Frühjahr 2006 ausgestrahlt werden wird, bittet die Kölner Produktionsfirma BROADVIEW.TV GmbH um Ihre Mithilfe: wer besitzt private Filmaufnahmen der Ereignisse des 5. September 1972 im olympischen Dorf, auf dem Militärflughafen Fürstenfeldbruck oder zur Flugzeugentführung vom 29. Oktober 1972 im Anschluss an die Olympischen Spiele? Verantwortlich für das Projekt ist die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte um Professor Guido Knopp sowie der Autor Sebastian Dehnhardt, der für ARD, ZDF und Arte zahlreiche Dokumentationen gedreht hat. Dazu zählen die ZDF-Produktion „Die Vertriebenen“, für die er 2001 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde, und „Das Wunder von Bern - Die wahre Geschichte“, die 2004 den Deutschen Fernsehpreis gewann. Personen, die das Projekt mit Filmmaterial unterstützen können, werden gebeten, sich telefonisch (0221 – 57 96 432) oder postalisch (BROADVIEW.TV GmbH, Ubierring 61a, 50678 Köln) mit BROADVIEW.TV in Kontakt zu setzen.