Drehbuch

Von der Idee zum fertigen Kurzfilm - Teil 3: Das Drehbuch

Halten Sie deshalb im Drehbuch immer fest, welchen Ton Sie sich für die entsprechende Sequenz vorstellen. Das hilft Ihnen bei der Umsetzung.

Bei einem guten Film wirkt der Ton immer sehr natürlich und fällt praktisch nicht auf. Er trägt die Handlung mit und unterstreicht die Emotionen. Die Dialoge sind klar verständlich.

Tipp: Mit externen Mikrofonen arbeiten oder den Film nachsynchronisieren, wie es die Profis machen.

ANZEIGE:

Wer auf der Suche nach passenden Tönen und Hintergrundgeräuschen ist, dem stehen einige Anbieter im Internet zur Verfügung, z.B. soundpool24.de mit über 2000 GEMA-freien Musiken und 10.000 lizenzfreien Geräuschen für Film, TV, Radio und Werbung als Sofort-Download (ab 4,00 EUR) oder highland-musicarchiv.com mit Gema-freien Kompositionen in den unterschiedlichsten Musikrichtungen. Geben Sie in Ihrer Suchmaschine „GEMA-freie Musik“ ein, so erhalten Sie eine Reihe weiterer Anbieter.



  • Beispel: getrennte Beschreibung von Bild und Ton

  • Das Storyboard hat uns unser Comiczeichner Christian Effenberger zur Verfügung gestellt – Dankeschön :-)