News, Software, 4K

Adobe kündigt umfassendes Update der Video-Tools in der Creative Cloud an

 Mittwoch, 11. September 2013: 

- Mit den neuen Sync-Einstellungen in Adobe Media Encoder CC können Anwender spezifische Einstellung der Applikationen über die Creative Cloud auf mehrere Computer übertragen.

- Effizientere Produktionsplanung in Adobe Story Plus durch Import und Export Möglichkeiten von unterschiedlichen Produktionslisten wie Schauspieler, Sets usw. und weitere Verbesserungen.

Die nächste Generation von Adobe Anywhere

Adobe kündigt außerdem wichtige Updates für Adobe Anywhere an, die moderne Collaboration-Plattform, mit der Anwender der Adobe Profi-Videolösungen wie Adobe Premiere Pro CC und Adobe Prelude CC gemeinsam auf zentral gespeichertes Material über Standard-Netzwerke Zugriff haben. Adobe Anywhere ergänzt die Creative Cloud-Applikationen und ermöglicht großen Video-, Broadcast-Organisationen, Bildungseinrichtungen und Behörden eine effizientere Zusammenarbeit bei der Erstellung und Bearbeitung von Videos.

- Zeitnahe Unterstützung von After Effects CC: Adobe Anywhere ermöglicht es Animations- und Effektexperten, die mit After Affects CC arbeiten, mit anderen Mitgliedern des Produktionsteams zusammenzuarbeiten, ohne dass sie eine neue Software erlernen müssen.

- Growing File Support: Anwender können jetzt Videos mit Premiere Pro CC bearbeiten, während es aufgenommen wird – eine wichtige Möglichkeit für Sport- und Live-Broadcaster.

- Zusätzliche iPad App: Adobe ermöglicht einen ersten Blick auf die Adobe Anywhere iPad App, die es Anwendern erlaubt, Produktions- und Playback-Sequenzen auf dem Anywhere Server am Set und von jedem beliebigen Standort aus anzuschauen.

„Die Videobranche ist ein dynamischer Markt, in dem sich Dinge schnell verändern. Broadcaster und Video-Profis haben nur begrenzte Ressourcen und stehen unter dem steigendem Druck, in kürzerer Zeit und mit kleineren Budgets mehr zu liefern. Daher sind sie auf Lösungen angewiesen, mit denen sie Workflows modernisieren und optimieren können“, so Bill Roberts, Director of Video Product Management bei Adobe. „Wir stellen eine hohe Akzeptanz unserer Creative Cloud Video-Tools fest und freuen uns sehr darüber, dass wir nur fünf Monate nach einem maßgeblichen Update der Creative Cloud erneut weitere Features und Dienste ankündigen können.“

Videos:

- October Video releases Overview

- What’s coming in Adobe Premiere Pro CC

- What’s coming in After Effects CC

Preise und Verfügbarkeit

Die Updates für die Video-Tools der Adobe Creative Cloud werden voraussichtlich Mitte Oktober veröffentlicht. Allen derzeitigen Mitgliedern der Adobe Creative Cloud stehen die Neuerungen direkt mit der Veröffentlichung zur Verfügung. Das Update ist Teil der Creative Cloud-Mitgliedschaft und verursacht keine Kosten. Spezielle Promotion-Angebote werden für Bestandskunden, die die Adobe Creative Suite 3 oder höher besitzen, zur Verfügung stehen. Des Weiteren bietet Adobe spezielle Lizenzprogramme für Enterprise-Kunden sowie für Schüler, Studierende, Lehrer, Bildungseinrichtungen und Behörden an.



Videoaktiv