News, Kamera

Blackmagic Design kündigt Preissenkung für Blackmagic Cinema Camera an

 Freitag, 02. August 2013: Blackmagic Design gab heute eine Preissenkung für die preisgekrönte Blackmagic Cinema Camera auf 1.995 USD bekannt.

Die Blackmagic Cinema Camera befindet sich mittlerweile in den Händen von Tausenden von Filmemachern auf der ganzen Welt und genießt internationale Anerkennung für ihren hervorragenden Dynamikumfang von 13 Blendenstufen und den 2.5K-Sensor für Aufnahmen in echter Digitalfilm-Qualität. Die Aufnahmen in den Formaten RAW, ProRes™ oder DNxHD™ lassen sich direkt ohne Konvertierung mit gängiger Schnittsoftware bearbeiten. Das mehrfach preisgekrönte Design verfügt über alle notwendigen Funktionen, damit Kunden ohne Weiteres mit dem Filmen loslegen können, darunter ein superschneller SSD-Recorder, ein wiederaufladbarer Akku und ein großer 5-Zoll-LCD-Touchscreen. Der große Touchscreen-Monitor ermöglicht komfortables Monitoring, Eingabe von Metadaten und Kameraeinstellungen sowie schnelles und genaues Fokussieren.

Die Kamera ist in zwei Ausführungen erhältlich: Kunden haben die Wahl zwischen einem EF- oder passiven MFT-Bajonett, das mit hervorragenden Objektiven von international führenden Objektivherstellen wie Canon, Zeiss u.a. kompatibel ist. Für anspruchsvolle Arbeiten können Filmemacher Aufnahmen in unkomprimiertem 12-Bit CinemaDNG RAW-Format machen. Aufgrund der unglaublichen Auflösung und des breiten Dynamikumfangs werden mehr Details einer Szene erfasst, so dass größere kreative Gestaltungsmöglichkeiten gegeben sind, und über die mitgelieferte Farbkorrektur-Software DaVinci Resolve Ergebnisse in Hollywood-Qualität erzielt werden.

„Die Resonanz auf die Blackmagic Cinema Camera ist unglaublich“, so Grant Petty, CEO von Blackmagic Design. „Die enorme Unterstützung, die uns entgegengebracht wurde, hat uns den Ansporn gegeben, noch intensiver daran zu arbeiten, die Kamera mehr Videofilmern und Filmemachern zur Verfügung zu stellen. Es ist verblüffend zu beobachten, welche Projekte damit bereits entstanden sind, und ich bin wahnsinnig gespannt, was die Kreativ-Community als Nächstes liefert!“

Hauptmerkmale der Blackmagic Cinema Camera:

  • Blackmagic Cinema Camera Modelle sind entweder mit EF- oder MFT-Bajonett erhältlich.
  • Dank des extrem weiten Dynamikumfangs von 13 Blendenstufen werden mehr Details erfasst, was Aufnahmen einen Spielfilm-Look verleiht.
  • Der hochauflösende 2.5K-Sensor ermöglicht ein verbessertes Anti-Aliasing und Reframing der Aufnahmen.
  • Der integrierte SSD-Recorder bietet Aufnahme von RAW-Video mit hoher Bandbreite sowie von komprimiertem Video mit langer Laufzeit.
  • Die offenen Dateiformate 12-Bit CinemaDNG RAW, Apple ProRes und Avid DNxHD bieten Unterstützung für gängige Schnittsoftware. Es gibt keine vom Hersteller vorgegebenen speziellen Dateiformate.
  • Enthält keine vom Hersteller vorgegebenen Anschlüsse. Standard Mic/Line-Audioeingang, BNC 3Gb/s SDI-Ausgang, Kopfhörer, High-Speed Thunderbolt I/O Technologie, LANC-Fernbedienung und standardmäßiger DC-12-30V-Stromanschluss.
  • Kapazitive Touchscreen-LCD für Eingabe von Kameraeinstellungen und Metadaten über „Slate.“
  • Unterstützt Aufnahme in 2,5 K und 1080HD-Auflösung mit 23,98, 24, 25, 29,97 und 30 Bildern pro Sekunde.
  • Der Thunderbolt-Anschluss ermöglicht direkte Kameraaufnahme über die mitgelieferte Media Express Software und unterstützt Live-Waveform-Monitoring über die im Lieferumfang enthaltene Blackmagic UltraScope Software.
  • Enthält eine vollständige Version der DaVinci Resolve Farbkorrektur-Software.

Verfügbarkeit und Preis

Die Blackmagic Cinema Camera ist weltweit ab sofort über Blackmagic Design Händler erhältlich.

Weitere Informationen: www.blackmagicdesign.com



Videoaktiv