News, Kamera, 4K

Canon stellt mit XC10 kompakten Camcorder für 4K-Videos und Fotos vor

 Mittwoch, 08. April 2015: Mit dem XC10 ergänzt Canon sein professionelles Video-Portfolio um einen neuen, besonders kompakten und leichten Camcorder für Fotos und Videos und ermöglicht so dem engagierten Filmer und Profi 4K-Videoqualität.

4K-Aufnahmen für optimale Qualität 

Der XC10 bietet neben einer herausragenden Bildqualität, wie sie sonst nur von größeren Kameras erwartet wird, die Flexibilität und die einfache Handhabung eines kompakten Camcorders auf höchstem Qualitätsniveau. Die leistungsstarke Kombination aus einem speziell für diesen Camcorder entwickelten 1,0-Zoll-Typ Sensor und dem brandneuen Canon DIGIC DV5 Bildprozessor liefert dem engagierten Kameramann und erfahrenen Profi die enorme Geschwindigkeit und Qualität zur Aufnahme von 4K-Videos in den unterschiedlichsten Bitraten.

Zur nahtlosen Integration in bestehende Workflows oder in Produktionen mit Cinema EOS Kameras, ermöglicht der XC10 die Aufzeichnung von UHDTV-Material (3.840 x 2.160) in 4K mit bis zu 305 Mbps auf eine CFast 2.0** Speicherkarte. Alternativ lässt sich Full-HD (1.920 x 1.080) mit bis zu 50 Mbps auf eine SD-Karte aufzeichnen, jeweils mit professionellem 4:2:2 Farbsampling für überzeugende Ergebnisse.

Ähnlich wie auch die Kameras der Cinema EOS Serie, überzeugt der XC10 mit exzellenter Farbwiedergabe. Er bietet eine ISO-Empfindlichkeit bis zu ISO 20.000 und ermöglicht damit hervorragende Ergebnisse bei Low-Light-Aufnahmebedingungen. Der große Dynamikumfang von 12 Blenden sorgt für einen hohen Detailreichtum in besonders hellen und dunklen Bildbereichen.

Das vollständig neu entwickelte Videoobjektiv sorgt mit 10fach optischem Zoom und dem branchenführenden optischen Canon Bildstabilisator für Flexibilität bei 4K-Aufnahmen in jeder Situation. Der Brennweitenbereich von 27,3 bis 273 Millimetern (entsprechend Vollformat, im Videomodus) deckt spielend leicht mit nur einem Objektiv den Bereich vom weiten Panorama bis zur präzisen Nahaufnahme ab. Für Fotografen und Filmer interessant: Es können sowohl Videos als auch Fotos mit dem neuen Camcorder aufgenommen werden. Fotos können direkt mit 12,0 Megapixeln aufgezeichnet oder mit 8,29 Megapixeln als Einzelbild aus einem 4K-Video extrahiert werden.

Kompromissloses Design – optimiert für Bedienkomfort 

Der XC10 lässt sich sofort intuitiv bedienen und setzt damit neue Akzente im Design eines modernen Camcorders. Mit dem verstellbaren Drehgriff kann der Camcorder mühelos an die Aufnahmeposition angepasst werden; die wichtigsten Steuerelemente sind so positioniert, dass sie jederzeit im Zugriffsbereich liegen. Zoom und Fokus werden über jeweils einen Objektivring gesteuert. Um sich jeder Aufnahmesituation optimal anpassen zu können, ist der XC10 mit einem dreh- und schwenkbaren 7,66 Zentimeter großen LCD-Touchscreen ausgestattet. Er bietet 100 Prozent Bildfeldabdeckung und per Kreuztasten den direkten Zugriff auf das Menü. Die im Lieferumfang enthaltene Sucherlupe lässt sich auf das LCD aufsetzen – für eine bessere Handhabung in schwierigen Lichtsituationen.

Für mehr Kreativität und Einbindung in professionelle Workflows 

Dank zahlreicher professioneller Standard-Codecs und Aufnahmemodi können professionelle Videofilmer den XC10 ganz einfach in bestehende Produktionen und Workflows integrieren. Der neue Canon XF-AVC H.264 Codec unterstützt sowohl 4K- als auch Full-HD-Aufnahmen und überzeugt mit einfacher Integration in die branchenüblichen, nicht-linearen Editiersysteme. Canon Log Gamma ermöglicht zudem eine enorme Flexibilität bei der Postproduktion und die nahtlose Qualitätsanpassung an Inhalte, die mit einer Canon Cinema EOS Kamera aufgenommen wurden. In 4K aufgenommene Videos können später auf Full-HD herunter konvertiert werden. Das optimiert die Qualität des finalen Videomaterials und bietet zusätzlichen Spielraum bei der Postproduktion.