News, 4K

Die 4K Zukunft im Zeichen der Zeit

 Donnerstag, 05. Juni 2014: 

Netflix CEO Reed Hastings glaubt, dass ein Wendepunkt erreicht ist, an dem traditionelle, lineare TV-Modelle einer Welt neuer Anwendungen über diverse Systeme hinweg weichen werden.

Dies kann natürlich als Gefahr für die traditionellen Broadcaster gesehen werden – aber jene, die die Grenzen im Imaging-Bereich erweitern möchten, erhalten frische Impulse. Es werden die Produzenten sein, die den Weg in die 4K-Zukunft gehen, um das Publikum zu verblüffen, wenn die europäische Broadcast-Industrie endlich den 4K Hebel umlegt. 

4K TVs bald erschwinglich für jeden Haushalt

Ein aktueller Bericht des US Marktforschungsunternehmens Park Associates sagt voraus, dass 4K TVs ein markttaugliches Preisniveau erzielen und in zehn bis zwölf Jahren in 80 Prozent der US-Haushalte genutzt werden. „Die Akzeptanz von 4K TVs folgt den gleichen Mustern wie seinerzeit die Einführung bei den HD-TVs – der Preisverfall ist jedoch deutlich beschleunigt,“ erklärt Firmenpräsident Stuart Sikes. Wenn die Berechnungen korrekt sind, wird das Wachstum im 4K TV-Markt noch schneller sein als im HD TV-Markt.

Die Zukunft hat bereits begonnen

Der Science-Fiction-Autor William Gibson bezeichnete einmal treffend, dass die „Zukunft bereits begonnen hat, dies nur nicht überall gleichmäßig stattfindet“. Dieses Bild beschreibt sehr genau die aktuelle Situation bei 4K. Canon versteht sich als Unterstützer des kreativen Ausdrucks – und zwar in allen Stadien dieses Spektrums. Daher befinden sich in unserem Produkt-Portfolio bereits zwei 4K-Filmkameras und das kürzlich vorgestellte 4K Cine-Servo-Objektiv, das auf die steigenden Ansprüche der Broadcaster zugeschnitten ist.

Änderungen sind niemals einfach – speziell bei großen Herausforderungen und unsicheren Ergebnissen. Bei Technologien gibt es jedoch nur den Weg nach vorne. Die einzige Frage ist, wie schnell wir uns dem anpassen. 



Videoaktiv