News, Kamera, 4K

DJI stellt kompakten Mavic Pro vor

 Dienstag, 27. September 2016: 

Im Gegensatz hierzu steht der neue Stativ-Modus zur Verfügung, der für die Nutzung innerhalb von Gebäuden konzipiert wurde. Er reduziert die Geschwindigkeit des Mavic Pro und passt die Kontrollen für einen präzisen und sicheren Flug in Gebäuden an. 

Eine neue Sicht auf die Welt

Der Mavic Pro ist kompatibel mit der neuen DJI Goggles, die dem Brillenträger eine 85 Grad Ansicht mit 1080p Full-HD Auflösung aus der einzigartigen Drohnen-Perspektive gewährt. Mit der integrierten OcuSync Technologie empfängt die DJI Goggles das Bild direkt vom Mavic Pro und nicht über den Umweg der Fernbedienung. Die direkte Übertragung reduziert die Verzögerung auf ein Minimum und erlaubt dem Nutzer, das Flugerlebnis mit einem Freund zu teilen. 

Die DJI Goggles wurde speziell für First-Person-View (FPV) Anwendungen aus der Luft entwickelt. Der Nutzer kann so zwischen Third Person- und First-Person-Perspektive in weniger als einer Sekunde wählen. Die komfortable Brille ermöglicht ebenfalls das schnelle Wechseln auf normalen Sichtkontakt zur Drohne, indem das Visier hochgeklappt werden kann.

Preis und Verfügbarkeit

Der Verkaufspreis des Mavic Pro mit Fernsteuerung in Deutschland beträgt 1199 €. Zusätzliche Mavic Pro Intelligent Flight Batteries kosten 99 €. Das Mavic Pro Fly More Combo Set beinhaltet einen Mavic Pro, zwei zusätzliche Intelligent Flight Batteries, extra Propeller, eine Akkuladestation, ein Autoladegerät und eine Umhängetasche und kostet 1499 €.

Der Mavic Pro ist ab sofort unter dji.com/mavic bereit zur Vorbestellung und der Versand beginnt im Oktober. Mitte Oktober wird der Mavic in den DJI Flagship Stores Shenzhen, Seoul und Hong Kong zum Verkauf stehen. Der Mavic Pro kann ebenfalls über Apple.com bestellt werden und wird Anfang November in Apple Stores verfügbar sein.



Videoaktiv