News, Postproduktion

Jetzt verfügbar: Autodesk Smoke 2013 verbessert das professionelle Video-Editing

 Montag, 17. Dezember 2012: Der Entwicklungsprozess von Smoke wurde durch kostenfreie Testversionen und umfangreiches Feedback der Nutzer geprägt

Smoke 2013 wurde entwickelt, um die Anforderungen von professionellen Anwendern zu erfüllen, die in den Bereichen Videoproduktion, Unternehmensvideo, Online-Video oder in einem anderen vergleichbaren kreativen Umfeld arbeiten, in dem gleichzeitig Editing und Effekte benötigt werden. Das neue Smoke bietet Editing und Effekte innerhalb eines einzigen, effizienten, Timeline-basierten Workflows, eine reibungslos funktionierende Benutzeroberfläche und läuft auf einer breiten Auswahl an Apple MacBook Pro und Apple iMac Computern. Umfangreiche Kundenbefragungen und das Feedback, das während der Pre-Release Versionen gegeben wurde, haben die Produktentwicklung mit voran getrieben. Neue Funktionen, die direkt aus den Vorschlägen der Nutzer hervorgingen, sind: die Möglichkeit, einen Clip per Drag and Drop vom Abspielgerät in die Timeline zu kopieren; die Möglichkeit, die FX Pipeline Area in der Timeline zu vergrößern beziehungsweise zu verkleinern; die Umgestaltung und Straffung der Benutzeroberfläche und Interface-Elemente, um Workflows zu beschleunigen.&nb

Key Features 
  • Neues Smoke User Interface (UI) – ein intuitiver Gesamt-Kreativ-Workflow, der das track-basierte Bearbeiten mit Branchenstandards im Editing und bewährten Kreativtools von Autodesk kombiniert. 
  • ConnectFX – Ein leistungsstarkes node-basiertes Compositing innerhalb der Zeitleiste ermöglicht hochwertige Effekte und erweitertes Compositing, ohne dass die Schnitt-Umgebung verlassen werden muss. 
  • Kreativtools – Ein Set an hochwertigen Werkzeugen mit bewährten High-End-Tools für das Finishing: Action für ein tatsächliches 3D-Compositing, Colour Warper für professionelles Grading und Farbabgleich, ein Master Keyer für Einklick-Chroma Keying und stereoskopisches 3D-Editing und 3D-Effekte. 
  • Flexible Systemanforderungen – Smoke läuft auf den meisten Apple iMac und MacBook Pro Systemen, die Thunderbolt Speicher mit hoher Bandbreite und IO nutzen, was hochwertiges Editing und Effekte innerhalb flexibler Desktop- und Mobil- Workflows ermöglicht. 

Autodesk hat Smoke umgestaltet, um eine wachsende Gruppe an Videoexperten anzusprechen, die mehr als nur editieren müssen. In einer Studie wurden über 300 aktive Nutzer der Testversion befragt, wobei über die Hälfte neue Smoke-Nutzer waren. Viele von ihnen sehen es als Vorteil, ein Gesamtpaket zu haben, das Editing und Effekte integriert. Für 51 Prozent ist ConnectFX die wichtigste Funktion. Eine Anmerkung hierzu war: „Der beste Aspekt an Smoke ist für mich das Paket im Ganzen. Ich finde es wunderbar, dass ich mir so eine fantastisches Set an Werkzeugenleisten kann.“ Auch die Twittersphere ist begeistert über die Kombination von Editing und Effekten: „Smoke 2013 is a phenomenal game changer. Loving the open sandbox creativity one can explore with. #AutodeskSmoke“, twitterte Deelan Sital von The PPC in Großbritannien. 

Preis und Verfügbarkeit 

Autodesk Smoke 2013 ist jetzt zum Preis von etwa 3.900 EUR (ohne MwSt.) pro Lizenz verfügbar. Weitere Informationen unter http://www.autodesk.com/smoke . 

Smoke Community 

Ausführlichere Darstellungen, Unterstützung und Video-Tutorials gibt es im Smoke Produktcenter, in der Smoke Community auf AREA, im Smoke Learning Channel, auf Facebook und unter #AutodeskSmoke auf Twitter. 



G-Technology