News

Maxon stellt Cinema 4D R15 vor

 Mittwoch, 24. Juli 2013: Die nächste Generation der 3D-Software wurde in den Bereichen Modeling, Texterstellung und -bearbeitung, Rendering und Sculpting mit neuen Funktionen.

Neue Funktionen

Zu den neuen Funktionen und Optimierungen des Workflows für Modeling, Animation und Rendering in CINEMA 4D Release 15 für Mac OS X und Windows gehören:

Renderingoptimierungen

R15 steckt voller Verbesserungen, die für größere Geschwindigkeit und noch höhere Qualität bei der Bildberechnung sorgen. Der neue Team Render erlaubt die Aktivierung bisher ungenutzter Rechenleistung — entweder über die Eingabe der IP-Adresse oder automatisch über „Bonjour“, können bisher nicht voll ausgelastete Computer im eigenen Netzwerk in die Renderprozesse einbezogen werden. Die Konfiguration erfolgt mit wenigen Mausklicks. Hierbei können mit CINEMA 4D Studio eine unbegrenzte Anzahl Render Clients genutzt werden, jeweils drei bei CINEMA 4D Visualize oder Broadcast. In diesem optimierten Workflow können Anwender sowohl das Rendering von Einzelbildern wie auch von kompletten Animationen direkt im CINEMA 4D-Interface auf das Netzwerk verteilen und die Ergebnisse in Echtzeit in CINEMA 4Ds Bild-Manager kontrollieren.

Qualitativ sorgt ein neuer Irradiance Cache-Algorithmus für bessere Berechnung der Global Illumination. Zusätzliche Optimierungen in R15, z.B. bei Ambient Occlusion, physikalischem Renderer und Multi-Threading-Funktionen bieten Artists eine beispiellose Renderleistung.

Verbessertes Modelling

MAXON erhöht die Produktivität beim Modeling in CINEMA 4D durch ein neu entwickeltes, interaktives Beveling. Optimierte Werkzeuge für die Erstellung und bessere Kontrolle von Objektkanten und Kurven bringen Tiefe und Dimension in das Design und sorgen für saubere Meshes und perfekte Kantengeometrie.

Neue Typografiewerkzeuge

CINEMA 4D R15 erweitert die Möglichkeiten im Umgang mit Text um wichtige Funktionen für Typografie, Textbearbeitung und Textkontrolle direkt in der 3D-Ansicht. Neue Kerning- und Tracking-Tools können zur Realisierung komplexer typografischer Elemente und Animationen direkt auf MoGraph-Effektoren angewendet oder über XPresso gesteuert werden und sind jederzeit editierbar.

Dynamic Sculpting

Verbesserte Werkeuge für dynamisches Sculpting in CINEMA 4D Studio Release 15 erleichtern Artists detailliertes Sculpten und Optimieren. Bei entsprechender Unterteilung können die Sculpting-Tools direkt auf jedem polygonalen Objekt verwendet werden. Weiterentwicklungen gibt es auch bei den Maskier-, Spiegelungs-und Duplizieroptionen. Das neue Verstärken-Werkzeug sorgt für Kontrolle beim interaktiven Hervorheben der Oberflächenstrukturen. Zusätzlich stehen neue neuer Zeichenmodi zum Sculpten von Linien und Flächen zu Verfügung. Der Artist hat jederzeit vollständige Kontrolle und Flexibilität beim hinzufügen oder erhalten von Details.

Textur-Manager

Ein leistungsfähiges neues Werkzeug zum Verwalten von Texturen. Von der Reparatur fehlerhafter Texturverlinkungen bis zum einfachem Austausch von Bitmaps, lassen sich selbst in komplexesten Szenen die Texturen komfortabel verwalten.

Architekturgras

Basierend auf CINEMA 4D Studios leistungsfähiger Hair Engine, ermöglicht das neue Gras-Material in CINEMA 4D Release 15 Visualize und Studio den Anwendern, Gras einfach und schnell zu simulieren und jedem Objekt hinzuzufügen.

Kamerakran

Ein neues Kamerakran-Rigg bietet Artists eine verlässliche, produktionsfreundliche Lösung zur einfachen Simulation realistischer Kamera-Kranfahrten. Winkel, Basislänge, Kopf und die Kameraposition können spielend leicht angepasst werden.

Weitere Informationen: www.maxon.net