News, Kamera, 4K, Messebericht

NAB-Neuheiten: Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 4K

 Donnerstag, 10. Mai 2018: Blackmagicdesign kündigt auf der NAB-Show 2018 den Nachfolger der Pocket Cinema Camera an. Die neue Edition zeichnet in DCI 4K 60p auf. Der USB-C-Anschluss ermöglicht die Aufzeichung direkt auf eine externe Festplatte oder nach Belieben auch die Aufladung des Akkus. Die Pocket Cinema Camera 4K ist mit einem MFT Sensor ausgestattet.

Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K hat einen vollumfänglichen 4/3-HDR-Sensor mit einer nativen Auflösung von 4096 x 2160 sowie einen Dynamikumfang von 13 Blendenstufen. Dies liefert echte Digitalfilmqualität. Der 4/3-Sensor in Vollgröße wurde speziell für MFT-Objektive konzipiert. Dies reduziert den Formatfaktor enorm und liefert Benutzern ein breiteres Bildfeld. Die Kamera verfügt außerdem über duale native ISO-Werte von bis zu 25.600 für eine beeindruckende Leistung in sehr schwachen Lichtverhältnissen.

Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K steckt voller Features. Geboten werden ein MFT-Objektivanschluss, ein 5 Zoll großer Touchscreen-Monitor, die Aufzeichnung in 10-Bit-ProRes und 12-Bit-RAW, 3D-LUTs, vier integrierte Mikrofone, ein Mini-XLR-Audioanschluss mit Phantomspeisung, die kabellose Kamerasteuerung per Bluetooth, ein Ausgang für die HDMI-Bildkontrolle am Set und vieles mehr. Mit der neuesten Farbverarbeitung von Blackmagic Design kreieren Benutzer Bilder, die jenen von DSLR-Kameras weit überlegen sind und sogar professionelle Digitalfilmkameras übertreffen, die Zehntausende kosten.



  • Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 4K

G-Technology