News, Kamera, 4K

Sony Alpha 6400

 Mittwoch, 20. Februar 2019: 

Gefüttert mit einigen Bildverarbeitungsalgorithmen der Vollformatkameras von Sony, gelingt es der Alpha 6400 Kamera, das Rauschniveau niedrig und die Detailauflösung hoch zu halten.

4K Video mit schnellem Hybrid Autofokus auf höchstem Niveau

Full Pixel Readout, kein Pixel-Binning und internes 4K (QFHD: 3.840 x 2.160) sind die entscheidenden Stichworte, die den Video-Profi aufhorchen lassen. Damit sammelt die Kamera das rund 2,4-fache an Daten für 4K Videos und lässt diese dann in erstklassiges 4K Videomaterial zusammenfließen. Der „Fast Hybrid Autofokus“ ist speziell für Videos optimiert. Das Scharfstellen erfolgt sanft und gleichmäßig, so dass die Nachfokussierung nicht auffällt. Der Fokus bleibt zudem konstant auf dem richtigen Punkt, selbst wenn im Vordergrund andere Objekte ins Bild rücken. Der Autofokus mit Touch-Funktion macht die Kamera zur ersten Wahl für Vlogger und Kreative, die regelmäßig Videos machen, um sie online zu teilen.

Für Zeitraffer-Aufnahmen kann die Kamera Fotos in Intervallen zwischen einer und 60 Sekunden machen. Insgesamt sind von einer bis zu 9.999 Aufnahmen alles möglich. Die Anpassungen der Belichtungsautomatik können individuell auf „niedrig“, „mittel“ oder „hoch“ eingestellt werden, so dass innerhalb des Zeitraffers die Aufnahmen möglichst homogen sind.

Zum ersten Mal hält das Hybrid Log-Gamma (HLG) Profil Einzug in eine APS-C Kamera von Sony. So können Videos ohne Umwege auf kompatiblen HDR Fernsehern abgespielt werden – in lebensechter 4K Qualität, versteht sich. S-Log2 und S-Log3 stehen für mehr Flexibilität beim Colour Grading. Zebra Muster, Gamma Display und externe Aufnahme runden den Video-Funktionsumfang ab. Aufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde mit bis zu 100Mbit/Sek lassen in der nachträglichen Bearbeitung Zeitlupenaufnahmen in Full HD zu – natürlich mit Autofokusnachverfolgung. Die richtige Speicherkarte ist allerdings Voraussetzung (mind. Class 10 SDHC/SDXC für XAVC S / UHS Class 3 mindestens für 100Mbit/Sek Aufnahmen).

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit:

  • A6400 von Sony: 1.049,00 Euro ab Februar 2019
  • A6400 & SELP1650 von Sony: 1.149,00 Euro ab Februar 2019
  • A6400 & SEL18135 von Sony: 1.449,00 Euro ab Februar 2019
  • Verfügbarkeit: ab Februar 2019