Postproduktion, News

Sony kündigt neue Vegas Pro Version an

 Mittwoch, 26. September 2012: Sony Creative Software hat heute das jüngste Upgrade seiner Bearbeitungstechnologie Vegas™ angekündigt. Vegas™ Pro 12 umfasst Dutzende zusätzlicher Funktions- und Leistungsverbesserungen sowie Workflow-Innovationen bei dem preisgekrönten NLE, die das Kreativ-Toolkit für Bearbeiter und Ersteller von Inhalten auf jeder Ebene des Post-Production-Marktes. Durch die Kombination der vertrauten trackbasierten Bearbeitungsschnittstelle mit einem homogenen, interaktiven Verfahren der Medienproduktion ist Vegas Pro 12 die perfekte Wahl für eine neue Generation von Kreativprofis, die ein kostengünstiges und einfaches, aber vollwertiges Verfahren zum Ausdrücken ihrer künstlerischen Vision suchen, ohne die Komplexitäten und die Lernkurve, die normalerweise mit anderen Lösungen verbunden ist.

Workflow-Verbesserungen bei Vegas Pro 12 umfassen Projektaustausch mit verbreiteten Bearbeitungsplattformen einschließlich Adobe® Premiere® Pro CS6, Avid® Pro Tools® 10 und Apple® Final Cut Pro® 7; Erweiterter Bearbeitungsmodus, zur Feinabstimmung des Timings eines Projekts mit einem interaktiven “A-B-Roll”-Paradigma; Farbanpassung zur schnellen Anpassung der Farbcharakteristika unterschiedlicher Videoclips; und Smart Proxy-Bearbeitung, durch die automatisch und dynamisch Clips auf der Timeline durch hochwertige, bearbeitungsfreundliche HD-Proxys ersetzt werden.  An der Formatfront kann Vegas Pro 12 jetzt Panasonic P2 DVCPRO- und AVC-Intra-Inhalte einführen und mit allen Nuancen des HDCAM SR™-Masteringformats einschließlich 220 Mb/s SR Lite und 880 Mb/s SR 444 verarbeiten. Außerdem enthält Vegas Pro 12 neue Tools zum Formausblenden, wie Effektmaskierung für schnelles Ausblenden eines Gesichts oder Logos.  Aktualisierungen beim Projektmedien- und Explorer-Fenster bringen eine dramatische Verbesserung der Möglichkeiten des Auffindens und Organisierens von Inhalten, dank einer neugestalteten Miniaturansicht und optimierten Funktionen zum Tagging von Medien und automatisierten Smart-Ordner-Suchtools.

Die Vegas Pro 12-Sammlung folgt früheren Versionen durch Einschluss der Vegas Pro 12-Bearbeitungsanwendung mit DVD Architect™ Pro 5.2 und Dolby® Digital Professional Encoder, für DVD- und Blu-ray Disc™-Authoring.  Vegas Pro 12 Edit ist ein neues, preiswerteres Paket, das alle Bearbeitungsfunktionen von Vegas Pro 12 enthält, außer DVD Architect und der Dolby Encoder-Software.

Für Sony PMW-F3, F23, F35 und F65-Filmer, die den vollständigen dynamischen Bereich ihrer Bilder bei der Nachbearbeitung beibehalten möchten, verwendet Vegas Pro 12 die OpenColorIO-Technologie von Sony Pictures Imageworks und den Academy Color Encoding System (ACES)-Farbraumstandard, um eine umfassende S-log-Workflowlösung zu schaffen. Vegas Pro 12-Bearbeiter können die geeignete LUT (Look-up Table) aus einer Liste integrierter Vorlagen beim Nachbearbeitungsprozess auf das S-log-Quellmaterial anwenden.  Das abgeschlossene Projekt kann in einer Vielfalt von Formaten kodiert werden, mit dem ACES-Farbraumstandard, wie auch mit anderen verbreiteten Nicht-ACES-Standards.

Weitere Informationen zu Vegas Pro 12 und dem vollständigen Produktangebot von Sony Creative Software finden Sie unter http://www.sonycreativesoftware.com/

Preise und Verfügbarkeit

Vegas Pro 12 und Vegas Pro 12 Edit sind für Einzelhändler in aller Welt und online zum Kauf verfügbar unter www.sonycreativesoftware.com. Der vom Hersteller empfohlene Preis für die Vegas Pro 12-Software beträgt 649,95€ und für Vegas Pro 12 Edit 329,95€. Ein Upgrade von früheren neue Versionen von Vegas Pro zu Vegas Pro 12 ist für 179,95€ erhältlich unter: www.sonycreativesoftware.com. Außerdem sind Versionen mit französischer, deutscher, spanischer und japanischer Benutzeroberfläche geplant.