ifab Film Festival, Filmfestivals

Offen für alle Sparten: Das ifab Film Festival geht in die zweite Runde

 Mittwoch, 06. August 2014: Vom 3. bis zum 7. September 2014 findet das ifab (International Film Awards Berlin) Film Festival im zweiten Jahr statt. Diesmal im legendären Charlottenburger Kiezkino filmkunst 66.

Das ifab ist das einzige Berliner Independent Filmfestival, dass sich mit keinerlei Sparten- und Genrebegrenzungen einschränkt.

Unter dem Motto „Focus, dammit!“ konzentriert sich das ifab auf interessante Filme und gutes 'Storytelling' - keine Sparten, keine Vorurteile, keine Restriktionen.

Fünf Tage lang werden 70 Spielfilme, Kurzfilme, Animationsfilme und Dokumentationen gezeigt, unter anderem aus Deutschland, China, Neuseeland, Kanada, Spanien, Italien, Australien, Afghanistan, Guatemala, Singapur, Frankreich, Japan, Israel und den USA.

Nach alter Vorführtradition wird vor jedem langen Film ein Kurzfilm gezeigt.

Das ifab steht unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Charlottenburg/Wilmersdorf, Reinhard Naumann.

Das ifab hat sich zum Ziel gesetzt, jedes Jahr eine Hilfsorganisation zu unterstützen. In diesem Jahr spendet das Festival mit dem filmkunst 66 zusammen ein Euro pro verkaufte Kinokarte an die Organisation „Pen Paper Peace - Schulen für Haiti“.

Im Rahmen des ifab finden diverse Veranstaltungen, Parties und Fragerunden / Q&As direkt nach den Vorführungen mit den Filmemachern statt.

Das ifab findet seinen Abschluss mit der Award Show am 7. September im filmkunst 66. Preise werden verliehen für Beste Regie, Bester Spielfilm, Bester Dokumentarfilm, Beste Schauspieler/in und Bestes Drehbuch, sowie der Hauptpreis: der ‚Brandenburg Gate Award’.

Weitere Informationen: www.filmawardsberlin.de



Das Camgaroo Filmemacher Magazin

Die neueste Ausgabe ist ab sofort am Kiosk erhältlich oder kann HIER bestellt werden. Premium-Mitglieder können die digitale Version direkt herunterladen.